Footer Helfer RELOADED - Version: 1.7.1

Fashion Messen und Ordertage machen neugierig

Beschäftigen wir uns doch der Einfachheitshalber mit den Ordertagen für Textilien unserer lieben Kleinen.

Hat man sich schon einige Zeit mit dem Metier Ordertage ( Kleiner als eine Internationale Messe) auseinandergesetzt, weiß man schon, welche Ordertage für  einen wichtig und sehr aufschlussreich sind.  Mit ins Kalkül gezogen werden die Entfernungen zum eigenen Standort. Wohnt man in Frankfurt dürften die Ordertage in Wallau wichtig sein und als größere Messe auf jeden Fall München. Liegt das Domizil in Hannover ist es keine Frage, da kommen die Ordertage in Hamburg zum Zuge.

Solche Ordertage sind für einen Textilhändler sehr wichtig, da in der Regel nur zwei Mal im Jahr geordert (gekauft) wird, und zwar im Frühjahr für den Herbst/ Winter, und im Herbst folglich für das Frühjahr und den Sommer. Es ist nicht gerade leicht, im Frühjahr an den Herbst/Winter zu denken und entsprechend warme Kleidung (Jacken, Pullover, Hosen usw.) in den dann aktuellen Farben und Materialien, Größen und Mengen zu ordern.

Messestand

Meistens weiß der Fachmann aber, was er unbedingt ordern wird um aktuelle Neu Ware für die bevorstehende Saison zu haben. Ordertage sind etwas ganz tolles. Wenn man schon ankommt auf dem Parkplatz der Messehallen und anschließend ein Foyer einer der Messehalle betritt wird man schon von angenehmen Licht, tollen Textildekorationen und jeder Menge Lektüre in Empfang genommen.

presse

Einige Schritte weiter steht schon der erste Designer Stand mit wunderschönen Textilien für unsere Kleinen. Je nach Sortiment holt man sich schon die ersten Anregungen, nur jetzt noch nichts ordern, gibt es doch noch viele schöne Dinge zu sehen. Hier wird einkaufen zum Erlebnis und ist gaaanz spannend und ungemein interessant.

Der nächste Stand  hat wunderschöne Kinderschuhe, bunte Gummistiefel, Friesennerze in schönem neuen Design, Matschhosen, Mützen, Gürtel und vieles mehr.

Um den Überblick nicht zu verlieren schnell einen Block gezückt und Halle, Gang Nr. Etage und Namen notiert und natürlich was da so angeboten wird. Geht man davon aus, dass in jeder Halle auf zwei bis drei Etagen jeweils bis zu hundert Aussteller mit einem überwältigendem Angebot auf ihre Kunden warten, gibt es schon eine Menge abzuarbeiten.

Der eigene Merkzettel wird gezückt um nachzusehen ob in dem einen oder anderen Segment noch Luft ist ein neues Design mit ergänzenden Textilien aufzunehmen.

Um eine angenehme Atmosphäre zu schaffen bekommen Sie, sobald ein Gespräch zwischen Käufer und Verkäufer begonnen wird, Kaffee, Sekt , Plätzchen oder kleine Häppchen angeboten.

So kann man als Einkäufer auch mal seine langsam schmerzenden Füße ausstrecken.

Lounge

Auf einigen Messen gibt es auch Fashion Shows, dort kann man einen Teil der Kollektionen auf dem Laufsteg sehen und somit weitere Inspirationen sammeln.

Fashion Show

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.